Die Gletscher Neuseelands

Eigentlich hatten wir uns vorgenommen zumindest bei einem der Gletscher (Franz Josef und Fox Gletscher) einen Walk hinauf zu einem Lookout bei ca. 1300m von insg. 8h zu machen um einen Gletscher in voller Pracht zu sehen. Da allerdings das Wetter an der Westküste ziemlich bescheiden sein kann, was bei uns der Fall war, konnten wir gezwungener Maßen nur die beiden Talwalks machen. Denn mal ehrlich: Wer hat schon lust bei Regen, 15 Grad und Wolken, die einem die Sicht nehmen, einen 8h langen Walk zu machen? 😉

So gingen wir also als erstes hinein in das Tal des Franz Josef Gletschers. Verrückt dabei war die Tatsache, dass beide Gletscher zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung soweit in das Tal hineingingen, dass theorethisch der gesamte Talwalk, der Parkplatz sowie einen Teil der Anfahrtsstrasse komplett mit Eis bedeckt waren. Soweit sind die Gletscher bereits geschmolzen! Als kleiner Anhaltspunkt: Der Parkplatz ist von den beiden heutigen Gletschern ein paar Kilometer weit entfern und die Entdeckung liegt ca. 160 Jahre in der Vergangenheit.

Doch auch wenn man diese Tatsachen unberücksichtigt lässt und sich nur den derzeitigen Zustand ansieht, so hat man bereits im Tal beider Gletscher eine wirklich tolle Kulisse! Da es bei uns auch etwas geregnet hatte, zeigten sich überall an den steilen Hängen die vielen Wasserfälle. 🙂 

Da die Gletscher allerdings sehr weit zurück gegangen sind und das Gestein der Berge vom Wasser ausgewaschen wird, kann man vorallem beim Franz Josef Gletscher die vielen Hangrutsche erkennen. Aus diesem Grund musste z.B. auch der Walk schon des öfteren neu angelegt werden, was ebenfalls gut zu erkennen ist. 😀 

Die Gletscher an sich sind schon noch ein imposanter Anblick, auch wenn sie nur noch ein Überbleibsel ihrer selbst sind. Dennoch sind diese riesigen Eismassen schön anzusehen. Ich hab auch noch ein Bild über den Rückgang des Foxgletschers von 2008 – 2014 in die Gallerie gepackt, dass ihr mal sehen könnt, was die globale Erwärmung so alles ausmacht. Echt traurig. 

Wer die Gletscher aus nächster Nähe sehen möchte und auf ihnen klettern will, der muss hier einen stolzen Preis von ca. 500$+ blechen. Auf den Gletscher kommt man übrigens nur noch sicher mit einem Helikopter hoch. Wer den Gletscher wie wir „for free“ sehen möchte, muss sich mit einem Lookout, hinter Sicherheitslinien und aus einer guten Distanz zum Gletscher, begnügen. Denn näher lässt einen die Regierung aus Sicherheitsgründen nicht. Zurecht! Es sind nämlich wirklich schon Menschen dabei umgekommen, die alle Warnungen ignoriert haben und zu nah an die Gletscher sind. Letztendlich wurden sie von einem Steinschlag getroffen.

Unser Fazit zu den Gletschern:  Uns hat persönlich der Fox Gletscher besser gefallen. Einfach aus dem Grund, dass man etwas näher an dem Gletscher ist, und der Gletscher selber noch imposanter wirkt. Die Talwalks können wir wirklich nur empfehlen, vorallem da man durch diese kurzen Walks von ca. 1h einen Blick for free bekommt. 🙂 Wer die Gletscher allerdings noch selber sehen möchte sollte sich beeilen, denn der Rückgang ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Will heißen, dass vlt in ca. 2 Jahren die Gletscher soweit geschmolzen sind, dass sie hinter der Bergkuppe verschwinden. In diesem Fall wird es vorallem wegen der Hangrutschgefahr schwierig sein, sie durch den Talwalk zu gesicht zu bekommen. Und damit verpasst man die Aussicht auf die einzigen zweiGletscher der Welt, die von einem Urwald umgeben sind. 😉

Advertisements

6 Gedanken zu “Die Gletscher Neuseelands

    1. Ah ok. Ich hab mir deine Bilder mal angesehen. Der Gletscher war bei euch noch am Fuß des Tales.
      Das ist schon lange parse :/
      Ich muss mal meine Bilder am Tablet durchsuchen, ob ich ein passendes finde. Am besten wäre eins vom Tal mit dem Gletscher. 🙂

      Gefällt mir

    2. Ich hab ein neues Bild in die Galerie gepackt. Da sieht man das Tal, den Walk und oben an der Ecke den Fox Gletscher.
      Der eigentliche Beginn des Gletschers ist hinter dem Lookout Hügel wie man auf den anderen Bildern erkennen kann.
      Ich hoffe das hilft dir. 🙂

      Gefällt mir

      1. Wow, das ist schon eine gewaltige, erschreckende Veränderung. Gerade wenn man weiss um wieviel Eis es da geht. Auf dem Foto kann man es nur erahnen, wenn man den Gletscher im Vergleich zu den Menschen am linken Rand meines Bildes sieht. Vielen Dank für die Mühe. Eurer Blog ist toll zu lesen. Mal hilft er gegen Fernweh, mal schafft er welches.

        Gefällt mir

      2. Ja ist wirklich erschreckend. Wie gesagt… ich geb den beiden Gletschern noch 2 Jahre dann sind sie hinter der Kuppel verschwunden. Bin gespannt was das DOC dann macht.

        Danke. Freut mich zu hören. 🙂

        Gefällt mir

  1. Pingback: Franz Joseph und Fox Glacier - Blog around the world

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s